Sandskulpturen – Kreationen auf bestimmte Zeit

Als begeisterter Sandskulpturen-Bauer plante ich meinen diesjährigen Strandurlaub bereits ein paar Monate vor der Hochsaison. Während ich zunächst überlegte, meinem liebsten Hobby an der Nordsee nachzueifern, entschloss ich mich für Bella Italia – wohl wissend, dass meine kunstvollen Skulpturen das Wasser nur aus der Entfernung mögen. Nicht nur einmal hat mir der deutsche Sommer einen Strich durch meine Rechnung gemacht und meine Kunstwerke – kurz nach der Vollendung – zu einem kleinen, traurigen Sandberg zerfliessen lassen. Entsprechend stiegen meine Chancen auf zahlreiche neugierige Zuschauer dank meiner Reiseplanung in den sonnenverwöhnten Süden.

Weiterlesen

Veröffentlicht in Kunst
Kon-Tiki – Der Traum vom Abenteuer

Kon-Tiki – Der Traum vom Abenteuer

Kon-Tiki – Ein Abenteuer, wie fürs Kino geschrieben. Als der kleine Thor beim Spielen mit seinen Freunden ins Wasser fällt und fast ertrinkt, wächst in ihm eine dieser grossen Lieben. Ab diesem Zeitpunkt ist er fasziniert vom nassen Medium, bewundert es und hat doch so viel Respekt vor ihm, dass er nie schwimmen lernt. Was bewegt also einen Menschen, sich 101 Tage auf ein armseliges Floss zu wagen, obwohl er niemals schwimmen gelernt hat,und einen Ozean zu überqueren?

Weiterlesen

Wassermotive für die Wand – entspannend und inspirierend

Viele Menschen suchen in ihrer Freizeit vor allen Dingen Entspannung, um sich vom stressigen Alltag zu erholen. Nicht jeder hat die Möglichkeit, das Wochenende an einem See, in den Bergen oder in einer attraktiven Grossstadt zu verbringen. Wer mag, kann sich Stimmungen zum Erholen und Entspannen jedoch nach Hause holen. Fototapeten bringen die schönsten Plätze und Motive an die Wände der Wohnung.

Weiterlesen

Veröffentlicht in Kunst

Weltrekordversuch auf der Aare

Gonnado, ein bekanntes Berner Unternehmen, wollte im August zwei Massengummiboot Fahrten organisieren. Doch während auf der Aare das Massengumiboot Fahren stattfinden kann, musste man den Weltrekordversuch an der Reuss absagen. Der Veranstalter zog das Gesuch wurde nämlich zurück. So findet dieses Jahr nur ein „Massen Böötle“ statt.

Die Sicherheit wurde zum Thema

Die Zuger Polizei teilte mit, dass es vor allem die Sicherheitsbestimmungen waren, welche durch mangelnde Einhaltung zum Problem für den Weltrekordversuch an der Reuss waren. Auch kritisierte die Schweizer Lebensrettungsgesellschaft den Weltrekordversuch. Es können nicht genügend Rettungsschwimmer vor Ort sein, sodass die gewährleistete Sicherheit nicht garantiert ist. Nachdem der Veranstalter darauf hingewiesen wurde, zog dieser das Gesuch zur Durchführung des Weltrekordversuchs selbst zurück. Doch was an der Reuss nicht stattfand, wurde auf Aare gewagt.

Weiterlesen

Veröffentlicht in Aare

Die Natur als Atelier

Andy Goldsworthy ist ein Künstler, dessen Objekte vergänglich sind, wie das Leben selbst. Er spielt mit der Natur, mit Blättern, Blüten, Beeren, Sand und Wasser, Schnee und Eis, Steinen und Holz. Seine Kunst zeigt die Erfahrung von Wandel und Ewigkeit und dem ewigen Kreislauf des Seins. Wahrscheinlich gehen sie deshalb so sehr ans Herz, weil sie vergänglich sind.

Weiterlesen

Veröffentlicht in Kunst

Segeln: Eine besondere Herausforderung

Für viele Menschen bedeutet der Segelsport mehr als nur körperliche Ertüchtigung. Sie können dabei so richtig abschalten, allein oder gemeinsam mit Freunden auf dem Wasser ein paar schöne Stunden verbringen und den hohen Erholungswert in der Natur geniessen. Das Kräftemessen mit dem Wind und den Wellen ist eine besondere Herausforderung, die natürlich sehr anstrengend ist, aber auch viel Freude bereitet.

Segeln – ein schönes Hobby

Wer nah an einem See oder Fluss wohnt, der kann den Segelsport natürlich schnell und problemlos ausüben. Mittlerweile ist das Segeln nicht mehr nur etwas für Extremsportler, sondern gilt vor allem als Hobby, welches weltweit zahlreiche Anhänger hat. Der Besuch einer Segelschule, in der man auch einen von vielen Segelscheinen erwerben kann, ist zwar vorteilhaft, denn alle wichtigen Grundlagen und Techniken werden gut vermittelt, aber heute längst nicht mehr nötig. Viele Hobby-Segler stöbern lieber in ihren Segelbüchern und eignen sich alle wichtigen Segelkenntnisse selbst an. Einige nehmen mit der ganzen Familie auch an einem Segeltörn teil, um nicht nur theoretisch zu lernen, sondern selbst Hand anlegen zu können.

Weiterlesen